Selocs Abenteurer

Fianna

de la Casa de Monaco

ist eine junge Frau aus einem nordischen Adelsgeschlecht. Sie ist 175 cm groß und schlank. Hat rote Haare und grüne Augen. Eigentlich stammt sie aus dem kühlen Norden, doch ihr Vater ist Botschafter und so ist sie irgendwann einmal in Seloc gelandet.

Obwohl ihre Familie adeliger Herkunft ist, hat sie sich für ein Abenteurerleben entschieden. Irgendwann ist sie dabei auf der schiefen Bahn gelandet und bestreitet ihren Unterhalt von nun an als Diebin. Na, wenn das mal ihre Familie wüsste... Nebenher hat sie noch einen - sagen wir mal - kaufmännischen Beruf gelernt, aber darüber den redet sie eigentlich nie.

Besonders hängt sie übrigens an ihrem Kamel: Rahotep. Gegen böse Leute weiß sie sich mit ihrem Degen zu wehren. Doch großen Menschenmassen versucht sie stets aus dem Weg zu gehen. Zum einen will sie nicht erkannt werden und zum anderen ist ihr das alles viel zu eng. Dabei könnte sie sich ja mit komischen Krankheiten anstecken. Von dem Thema scheint sie ohnehin besessen zu sein.

Fianna hat viel erlebt, seit sie den Blutsschwur mit den beiden Beduinen in der Wüste Selocs geschlossen hat. Nicht nur, dass sie zusammen mit ihren Gefährten die Welt vor einem launischen Dämon geschützt hat. Mit Aurelius hat sie die Freuden und Leiden des Liebeslebens erfahren. Doch diese Liebe war nicht natürlichen Ursprungs, denn zwei magische Ringe hatte sie zusammen gebracht. Doch glücklicherweise konnte Fianna von diesem Band befreit werden und geht wieder ihrer eigenen Wege.

Beruflich kommt Fianna überall weiter. Sie selbst bezeichnet sich als "Fremdverwahrerin". Sie bewahrt besonders gerne die Münzen fremder Leute auf. Dann können die diese nämlich nicht verlieren. Und damit sich diese Leute keine Gedanken darum machen, erzählt sie ihnen auch nicht davon, dass sie die Münzen aufbewahrt. Es gibt so viele Möglichkeiten, an das Geld anderer Leute unauffällig zu kommen...

Von ihrem Heldendasein hat sie allerdings inzwischen Abstand genommen. War wohl auf Dauer doch zu anstrengend. Sie ist statt dessen ausgewandert. Irgendwohin ans andere Ende der Welt.

http://www.larisweb.de

nach oben
[ Home ] [ Regelwerk ] [ Karten Orotas ] [ Gruppen ] [ Bibliothek ] [ Hilfsmittel ] [ Rezepte ] [ Impressum ]
Kostenloser Counter Statistik