Die Klassen Orotas: Schmiede

Schmied
Ebenso wie die Händler gehen einige der talentiertesten Schmiede bei Gilden in die Magierschule. Ihr Ziel ist es, mit Hilfe der Magie einzigartige Waffen und Werkzeuge zu schaffen. Sie verlassen als junge Knaben ihr Elternhaus, meistens ist ihr Vater ebenfalls ein Schmied, bei dem der Junge in die Lehre gegangen ist. Der Vater brachte ihm alles über die Schmiedekunst bei, sei es Waffen, Schmuck oder Werkzeuge zu schmieden bzw. zu reparieren.

Einige wenige Schmiede haben in ihrer Ausbildung das Glück, eine magische Schmiedearbeit in Händen zu halten. Selbst magische Artefakte herstellen zu können ist daher ihr größtes Ziel. Viele voll ausgebildete Schmiede hängen daher so sehr an ihren eigenen Werken, dass sie diese nur ungern verkaufen. Sie sind im Gegenteil immer darauf bedacht, weitere magische Arbeiten zu entdecken und dann ggf. nachzubauen.

Häufig trifft man Schmiede an, die auf Wanderschaft sind, um diese Dinge zu entdecken. Sie tragen dabei eine dicke, vom Funkenflug der Esse gehärtete Lederschürze, hohe Lederstiefel und ihren typischen schweren Schmiedehammer bei sich. Mit diesem können sie dann auch hervorragend im Kampf umgehen. Häufig trifft man auch Schmiede an, die in einem Wagen ihre wichtigsten Schmiedewerkzeuge mitführen, wie zum Beispiel den Amboss, Zangen, eine Eisenwanne usw.

Voraussetzungen
Jeder Held mit der Berufsgruppe „Schmied“ kann sich umschulen lassen.
http://www.larisweb.de

Textquelle: Uuurs-Regelwerk "Der Drachensturm" (siehe Linkliste)
nach oben
[ Home ] [ Regelwerk ] [ Karten Orotas ] [ Gruppen ] [ Bibliothek ] [ Hilfsmittel ] [ Rezepte ] [ Impressum ]
Kostenloser Counter Statistik